Sura 4 – Die Frauen – An – Nisã`

Die " Freuden " Botschaften für die Frauen ( des Bundes - der Ehr - Würdigkeit ) !

* Halte dich ( in ) Allah t.a. Hoch in Demütiger Ergebenheit ( und Bedürfnislosigkeit in Vollkommener Gesundheit und Reinheit ) , in Gehorsam und Untadeligkeit ---> so wird / bleibt dir ( euch ) ( d ) - ein Großes Erbe zu - Teil . .... Frieden , Licht , und großes unermesslicher bedingungsloser Lohn , in der Liebe - nden Ver - Gebung des Heiligen Geistes ! ____________ Ja ... Gottes Möglichkeiten und Gaben sind unbegrenzt ! 

Koran - Rezitation : Klick Hier !

Die Namen Allah´s : 

Ar - Raqib : Der Wachsame 

Al - Kabir : Der ( unvergleichlich ) Große ( in Ayat : große Sünde ) 

Al - Ma - Ruf : Der Freundliche , Der Mitfühlende , Gütige 

Al - Hasib : Der Abrechnende , Der Genau Berechnende , Der Garant , der Buchalter 

Al - Alim : Der All - Wissende 

Al - Hakim : Der All - Weise 

Al - Halim : Der All - Nachgiebige , Milde , Der Zurückhallende , Der Mitfühlende , Der Nachsichtige , Nachtragende 

Al - Azim : Der Groß - artige , Der Erhabene , der Glückseligkeit 

Al - Azab : Der Strafende 

Al - Muhin : Der Demütiger 

At - Tawabu : Der die Reue Seiner Diener / innen Annehmende , der Allverzeihende , der Wiederkehrende zur Barmherzigkeit , der Bußempfänger , der Mildernde 

Ar - Rahim : Der Barmherzige , Gnadenreiche

Al - Karim : Dem Edelmütigen , dem Ehrenvollen , dem Großzügigen , Gütigen ( des Bundes - der Ehrwürdigkeit ) 

Al - Ghaniyu : Der Autarke , der Selbstständige , der Reiche , der niemand(en) braucht , der Bedürfnislose , Unabhängige , Frei von Nöten 

Al - Adiim : Der Große , Erhabene , Gewaltige , Glückselige 

Al - Nasir : Der Helfer , Der Beistand ( sas. ) , Der zum Sieg Verhelfende 

Al - Waliy : Der Beschützer , Der Eine und Absolute Herrscher , der Regent , der SchutzHERR und Freund 

Al - Qarib : Der Nahestehende 

Ash - Shahid : Der Zeuge 

Al - Hafiz : Der Wächter , der Bewacher und Erhalter , der die Taten Seiner Diener/innen bis "zum jüngsten Tag" erhält , dem Beschützer , Hüter ... 

Al - Wakil : Der Treuhänder , Bevollmächtigter , Verteidiger , der Vertrauenswürdige , der Anwalt , der Helfer und Bewacher , der Stellvertreter , der Verfüger ( und Entsorger ) der Angelegenheiten 

Al - Muwit : Der Wächter , Der Erhaltene , Der Stärkende 

As - Salam : Der Friede , der Retter , der Verleiher des Friedens 

Al - Adab : Der Strafende 

Al - Ghafur : Der immer wieder ( oft ) Verzeihende 

Al - Muhit : Der All(es) - Umfassende 

Al - Mubin : Der Offenkundige 

Al - Wasi´a : Der Weite , der mit Seiner Wohltätigkeit Alles - Umfassende , der Universelle , Alles - umfassende 

Al - Hamid : Der Lobeswürdige , Der Lobenswerte , Der Preiswürdige , dem Aller Dank gehört

Al - Qadir : Der All - Mächtige , Der zu allem Fähige , Der Besitzer aller Macht und Autorität , Der Begabte , der Bemessene 

As - Sami : Der All - Hörende 

Al - Basir : Der All - Sehende 

Al - Aziz : Der Erhabene , Der Ehrwürdige , Der All - Mächtige 

Al - Afuw : Der Vergeber der Sünden , der Entgegenkommende , der Milde 

Al - Jami´u : Die Erhabenheit , Der Versammelnde , Der die Menschen alle am Jüngsten Tag versammeln wird 

Al - Shakira : Der All - Dankbare , All  - Erkenntliche , Anerkennend , Genußvolle , Genießerische 


Bismillahi Rahmanî Rahîm 
Im Namen Allahs , des Allerbarmers , des Barmherzigen 

*ALLAH ~ die Ehe + der / die Seelenpartner(in)

 - 1 – يَا أَيُّهَا النَّاسُ اتَّقُوا رَبَّكُمُ الَّذِي خَلَقَكُمْ مِنْ نَفْسٍ وَاحِدَةٍ وَخَلَقَ مِنْهَا زَوْجَهَا وَبَثَّ مِنْهُمَا رِجَالًا كَثِيرًا وَنِسَاءً ۚ وَاتَّقُوا اللَّهَ الَّذِي تَسَاءَلُونَ بِهِ وَالْأَرْحَامَ ۚ إِنَّ اللَّهَ كَانَ عَلَيْكُمْ رَقِيبًا

yã ´ ayyuhã_|_an nãs |.| ittaqu | rabb(i)kum | ´ alladi | khalaqakum | min | nafs | wãhidah | wa khalaqa | minhã | za(u)wj(a)hã |.| wa baththa | minHUmã | rijãl(an) | kathir(an) | wa nisã |.| ´ wa ittaqu | (´i)allãh(i) ´ | alladi | tasã |´ alũn | bihi | wa al_arhãm | ´ inna | (´i)allãh(i) | kãna | alaykum | raqib(an) |

O ihr Menschen , fürchtet euren Herrn , Der euch erschaffen hat aus einem einzigen Wesen ; und aus ihm erschuf Er seine Gattin , und aus beiden ließ Er viele Männer und Frauen entstehen . Und fürchtet Allah , in dessen Namen ihr einander bittet , sowie ( im Namen eurer ) Blutsverwandtschaft . Wahrlich , Allah wacht über euch .  |

O | Menschheit |.| Fürchte | deinen HERRN | den Einen , der | hat dich erschaffen | von einer Seele | Einzig |.| und erstellt | davon | Sein Gefährte |.| und verteilt | von beiden |___ Männer | viele | und Frauen |.| Und fürchte | Allah | durch wen | fragst du | ___ damit ( * dein Gegenüber ) | und die Gebärmutter ( * was in Dir ist ) |.|___ Tatsächlich | ALLAH | ist | über dir |____ immer ___ Wachsam |.|

Fürchtet und Achtet Allah ( im ) , Euer Gegenüber ! 

Es ist die Wichtigkeit " einen jeden " Menschen " als Familienmitglied" zu sehen ( und entsprechend so auch gleicherweise zu behandeln ) ! 

4:1 - Allāh (t) erschuf die ganze Menschheit aus Adam , dem ersten Menschen , von dem Er seine Gattin erschuf . Nach einem Ḥadīṯ des Propheten (a.s.s.) wurde Eva aus einer Rippe Adams erschaffen . Und aus den beiden "Eltern" ließ Allāh "viele Männer und Frauen entstehen" durch das Gesetz der natürlichen Vermehrung . Damit vereinigt sich die ganze Menschheit in einer gemeinsamen Abstammung von einem Vater und einer Mutter . Davon sind ferner Blutsverwandtschaften entstanden , die am nächsten zueinander stehen und im Namen Allāhs und im Namen der gemeinsamen Abstammung um Mitleid und Pietät bitten . Der Vers betont die Wichtigkeit der Familie als Keimzelle der menschlichen Gesellschaft  


Die ( Braut / Ehe ) - Gabe

 – 2 – وَآتُوا الْيَتَامَىٰ أَمْوَالَهُمْ ۖ وَلَا تَتَبَدَّلُوا الْخَبِيثَ بِالطَّيِّبِ ۖ وَلَا تَأْكُلُوا أَمْوَالَهُمْ إِلَىٰ أَمْوَالِكُمْ ۚ إِنَّهُ كَانَ حُوبًا كَبِيرًا 

wa ´ ãtu | al yatãmã | amwãl(a)HUm |.| wa_lã | tatabaddalu | al khabith | bi at tayyib |.| wa_lã | ta ´ kulu | amwãl(i)HUm | ´ ilã | amwãl(i)kum | ´ innaHU | kãna | hub(an) | ___kaber(an) | 

Und gebt den Waisen ihr Gut , und tauscht nicht ( euer ) Schlechtes mit ( ihrem ) Guten ein , und zehrt nicht ihr Gut zu dem eurigen hinzu ; seht , das ist ein großes Verbrechen . |

Und gib | ( zu ) den Waisen | ihren Reichtum |.| Und ( nicht ) | tauscht aus | das Schlechte | mit dem Guten |.| Und ( nicht ) | verbraucht | ihren Reichtum | mit | deinem Reichtum |.| In der Tat | ( das ) ist | eine Sünde |___ Groß |.| 

* ... Wo du doch ( nun ) Selbst zur Waise geworden / angenommen bist !  * So gibt eure Habe als Schenkung , und verzehrt einander nicht ___ in ungerechter Weise .

 – 3 – وَإِنْ خِفْتُمْ أَلَّا تُقْسِطُوا فِي الْيَتَامَىٰ فَانْكِحُوا مَا طَابَ لَكُمْ مِنَ النِّسَاءِ مَثْنَىٰ وَثُلَاثَ وَرُبَاعَ ۖ فَإِنْ خِفْتُمْ أَلَّا تَعْدِلُوا فَوَاحِدَةً أَوْ مَا مَلَكَتْ أَيْمَانُكُمْ ۚ ذَٰلِكَ أَدْنَىٰ أَلَّا تَعُولُو

wa ´ in | khiftum | ´ an_lã | tuqsitu | fi_al yatãmã |.| fa ankiHU | mã | tãba_|_lakum | min | an nisã | ´ mathnã | | wa thulãth | wa rubã |.| fa ´ in | khiftum | ´ an_lã | ta dilu | fa wãhidah | ´ a(u)w mã | malakat | aymãn(i)kum |.| zãlika | adnã ´ an_|_lã |ta ulu |

Und wenn ihr fürchtet , nicht gerecht gegen die Waisen zu sein ; so heiratet , was euch an Frauen gut ansteht , zwei , drei oder vier ; und wenn ihr fürchtet , nicht billig zu sein , ( heiratet ) eine oder was im Besitz eurer rechten ( Hand ist ) . So könnt ihr am ehesten Ungerechtigkeit vermeiden . |

Und wenn | du fürchtest | das nicht | du wirst in der Lage sein , Gerechtigkeit zu üben | mit | den Waisenkindern |.| Heirate dann | was | scheint geeignet zu Sein | zu dir | von | den Frauen | ___ zwei | oder drei | oder vier |.| ____ Aber wenn | du fürchtest dich | das nicht | du kannst Gerechtigkeit üben | dann ( heirate ) eine |.| oder was | besitzt | deine rechte Hand |.| Das | ( ist ) angemessener | das nicht ( darfst ) | du unterdrücken |.| 

* Im Prinzip heiratet jede Frau , die ein Kind von ihrem Mann hat , schon mal 2 Familienmitglieder . ___ Und wie schwierig allein das schon ist , wird ( wurde ) sicher eine ( r ) jeden , - die es erlebt hat - , deutlich . ____ Selbst mehrere Kinder , oder auch nur mehrere Freunde zu haben , die gleichzeitig Bedürfnisse haben --- zu erfüllen ! ____ Wer wirklich ( von uns ) kann es schaffen !?  .... Führer ( einer Nation ) , der Ganzen Welt zu Sein !?  -______ Die Ehe - Losigkeit bzw. die Ehe - allein mit Allah ( wie wohl mehr im Christentum betrieben ) , ist also schon auch verständlich - Sinnvoll . ... Wenngleich auch die Ehe , sodann im Dienst an Allah , durchaus Vorteile in der Beziehung mit Allah bietet , ... den Pfad / den Charakter / die Bestimmungen , ALLAH , die Vollkommenheit - zu Erfüllen ! 

 – 4 – وَآتُوا النِّسَاءَ صَدُقَاتِهِنَّ نِحْلَةً ۚ فَإِنْ طِبْنَ لَكُمْ عَنْ شَيْءٍ مِنْهُ نَفْسًا فَكُلُوهُ هَنِيئًا مَرِيئًا

wa ´ ãtu | an nisã | ´ saduqãt(i)hinna | nihlah |.| fa ´ in | tibna_|_lakum | an shay(´in) | minHU | nafs(an) | fa kuluHU | hani´(an) | mari (´a) | 

Und gebt den Frauen ihre Brautgabe als Schenkung . Und wenn sie euch gern etwas davon erlassen , so könnt ihr dies unbedenklich zum Wohlsein verbrauchen . | 

Und gib | den Frauen | ihre Mit - Gift ( Ihr Brautgeschenk ( Gabe ) ) | gnädig |.| Aber wenn | sie überweisen | zu dir | von | alles | davon | allein ____ |.| dann iss es | ( in ) Zufriedenheit | ( und ) locker ( entspannt ) |.|

- 5 – وَلَا تُؤْتُوا السُّفَهَاءَ أَمْوَالَكُمُ الَّتِي جَعَلَ اللَّهُ لَكُمْ قِيَامًا وَارْزُقُوهُمْ فِيهَا وَاكْسُوهُمْ وَقُولُوا لَهُمْ قَوْلًا مَعْرُوفًا

wa_lã | tu ´ tu | as sufahã | ´ amwãl(i)kum | ´ allati | ja ala | (´i)allãh(i) | lakum | qiyãm(an) |.| wa urzuquHUm | fihã |.| wa uksuHUm | wa qulu | laHUm | qa(u)wl(an) | ma ruf(an) |

Und gebt nicht den Schwachsinnigen euer Gut , dass Allah euch zum Unterhalt gegeben hat . Versorgt sie davon und kleidet sie und sprecht zu ihnen mit freundlichen Worten  . | 

Und ( nicht ) | gib dem Dummkopf | deinen Reichtum | welcher | ( wurde ) gemacht | ( von ) Allah | für dich |.| ____ ein Mittel zur Unterstützung |.| ( Aber ) | versorge ( für ) sie | damit | und kleide sie an |.| Und sprich | zu ihnen | Wörter |  ( der ) Freundlichkeit , des Mitgefühls |.| 

* Die Gabe des Einzelnen Menschen 


Das Erb ( teil ) 

.... ( des ( im ) Mitgefühl , der BARMHERZIGKEIT , wegen ) 

... denn wären alle religiösen Menschen ( Gesandten ) Vorbilder , ... in der Pflege der Ehelosigkeit geblieben .... ____ ... wo wäre dann die Vorbildlichkeit für die Leute " in der Ehe " !? 

- 6 – وَابْتَلُوا الْيَتَامَىٰ حَتَّىٰ إِذَا بَلَغُوا النِّكَاحَ فَإِنْ آنَسْتُمْ مِنْهُمْ رُشْدًا فَادْفَعُوا إِلَيْهِمْ أَمْوَالَهُمْ ۖ وَلَا تَأْكُلُوهَا إِسْرَافًا وَبِدَارًا أَنْ يَكْبَرُوا ۚ وَمَنْ كَانَ غَنِيًّا فَلْيَسْتَعْفِفْ ۖ وَمَنْ كَانَ فَقِيرًا فَلْيَأْكُلْ بِالْمَعْرُوفِ ۚ فَإِذَا دَفَعْتُمْ إِلَيْهِمْ أَمْوَالَهُمْ فَأَشْهِدُوا عَلَيْهِمْ ۚ وَكَفَىٰ بِاللَّهِ حَسِيبًا

wa ibtalu | al yatãmã | hattã |´ izã | balagHU | an nikãh(bi) |.|  fa ´ in | ´ ãnastum | minHUm | rush(Hu)d(an) | fa idfa~(H)u | ´ ilayhim | amwãl(i)HUm | wa_lã | ta ´ kuluhã | isrãf(an) | wa bidãr(an) | ´ an yakbaru |.| wa ma(i)n | kãna | ghaniy(un) |____ fa_li | yasta | fif |.| wa ma(i)n | kãna | faqir(an) | fa_li | ya ´ kul | bi_al | ma ruf |.| fa ´ izã | dafa | tum | ´ ilayhim | amwãl(i)HUm |.| fa ashhidu | alayhim | wa kafã | bi ´ allãh(i) | hasib(an) |

Und prüft die Waisen , bis sie die Ehereife erreicht haben ; und wenn ihr in ihnen Vernunft wahrnehmt , so händigt ihnen ihr Gut aus . Und zehrt nicht auf verschwenderisch und in Eile ( in der Erwartung ) , dass sie nicht großjährig würden . Und wer ( als Vormund ) reich ist , der soll sich zurückhalten , und wer arm ist , der soll nach Billigkeit zehren . Und wenn ihr ihnen ihr Gut aushändigt , lasst dies vor ihnen bezeugen . Es genügt jedoch , dass Allah die Rechenschaft vornimmt . | 

Und teste | die Waisenkinder | bis | ( wann ) | sie erreichen | ( das Alter der ) Ehe ( = Niqabi ) |.| Fangen sie dann an , wenn | dass du wahrnimmst | in ihnen | vernünftiges Urteilen |.| Dann liefere | ihnen | ihren Reichtum ( * ihren Besitz , Geld ... )  |.| ___ Und ( nicht ) | iss es | überspannt | und hastig | ( aus Angst ) | dass | sie werden erwachsen |.| Und wer auch immer | ist | reich ( als Vormund ) , des Autarken , des Selbst - Ständigen  , des Reichen - der niemand braucht , Der sich Selbst Genug ist , Des Unabhängigen , Des Bedürfnislosen | ___ dann sollte er es unterlassen |.| Und er auch immer | ist | arm  ( * ein Fakir - oder diesem gleich / ähnlich ) | dann lass ihn essen | auf faire Weise |.| Dann wann | liefern sie | ihren Reichtum |.| nehmt dann Zeugen | über sie |.| Und ist | ausreichend | i~ Allah ~ | ( als ) ein Abrechner |.|  

– 7 – لِلرِّجَالِ نَصِيبٌ مِمَّا تَرَكَ الْوَالِدَانِ وَالْأَقْرَبُونَ وَلِلنِّسَاءِ نَصِيبٌ مِمَّا تَرَكَ الْوَالِدَانِ وَالْأَقْرَبُونَ مِمَّا قَلَّ مِنْهُ أَوْ كَثُرَ ۚ نَصِيبًا مَفْرُوضًا

li | ar rijãl | nasib(a)_|_min | mã | taraka | al wãlidãn | wa al aqrabũn |.| wa_li | an nisã |´ nasib(an) | min | mã | taraka | al wãlidãn | wa al aqrabũn |.| min_mã | qalla | minHU | ´ a(u)w | kathura |.| nasib(an) | mafrud(an) | 

Den Männern steht ein Teil von der Hinterlassenschaft ihrer Eltern und Verwandten zu , und ebenfalls den Frauen steht ein Teil von der Hinterlassenschaft ihrer Eltern und Verwandten zu . Sei es wenig oder viel . ( Dies gilt ) als vorgeschriebener Anteil . |

Für die Männer ( steht zu )| eine Portion ( Teil der Hinterlassenschaft ) |___ von was | ( ist ) übrig geblieben | ( von ) den Eltern  | und den Nahen Verwandten |.|___ Und für die Frauen ( steht zu ) | eine Portion ( Teil der Hinterlassenschaft ) | von was | ist übrig geblieben | ( von den ) Eltern | und den Nahen Verwandten |.| ____ Von was ( Sei es )| ( ist ) klein ( wenig ) | davon | oder viel |.| ___ eine Portion ( ein Teil der Hinterlassenschaft ) | obligatorisch |.| 

 – 8 – وَإِذَا حَضَرَ الْقِسْمَةَ أُولُو الْقُرْبَىٰ وَالْيَتَامَىٰ وَالْمَسَاكِينُ فَارْزُقُوهُمْ مِنْهُ وَقُولُوا لَهُمْ قَوْلًا مَعْرُوفًا 

wa ´ izã | hadara | al qismah(tu) |´ ulu | al qur(u)bã | wa al yatãmã | wa al masãkĩn |.| fa urzuquHUm | minHU | wa qulu | laHUm | qawl(an) | ma ruf(an)

Und wenn bei der Teilung die Verwandten und die Waisen und die Armen anwesend sind , so schenkt Ihnen etwas davon und sprecht freundliche Worte zu ihnen  . |

Und wann | anwesend ( sind ) | in der Zeit der Teilung | von | den Verwandten | und den Waisenkindern | und den Armen |.| Versorge sie dann | davon |.| Und sprich | zu ihnen | Wörter | ( der ) Freundlichkeit ( des Mitgefühls , der Güte ) |.| 

 - 9 – وَلْيَخْشَ الَّذِينَ لَوْ تَرَكُوا مِنْ خَلْفِهِمْ ذُرِّيَّةً ضِعَافًا خَافُوا عَلَيْهِمْ فَلْيَتَّقُوا اللَّهَ وَلْيَقُولُوا قَوْلًا سَدِيدًا 

wa_li | yaksha | ´ allazĩna | la(u)w | taraku | min | khalfihim | zurriyah | di ãf(an) | khãfu | alayhim | fa_li  | yattaqu_|_(´I)allãh(i) | wa_li | yaqulu | qawl(an) | sadid(an) | 

Und fürchten sollen sich diejenigen , die , wenn sie schwache Nachkommen hinterließen , für sie bangen würden ; Allah sollen sie fürchten und geziemende Worte sprechen . |

Und lasse Sie sich fürchten ___ diejenigen , die | wenn verließen sie | von | hinterher | Nachkommen ____ schwach _____ ( und ) sie hätten befürchtet | über sie |.| ____ Also lass sie fürchten | ALLAH | und lass sie sprechen | Wörter | angemessen |.|

Das Wahre Erbteil 

* denn die Wahre Furcht sollte Einzig darin bestehen , sich um das " Wahre Erbteil"  GOTT , der Propheten - Nachfolgschaft des Buches --- zu sorgen / zu fürchten ! 


Feuer oder Wasser ? 

– 10 – إِنَّ الَّذِينَ يَأْكُلُونَ أَمْوَالَ الْيَتَامَىٰ ظُلْمًا إِنَّمَا يَأْكُلُونَ فِي بُطُونِهِمْ نَارًا ۖ وَسَيَصْلَوْنَ سَعِيرًا

´ inna | ´ allazĩna | ya ´ kulũn | amwãl(i)_|_al yatãmã | zulm(an) | ´ inna – mã | ya ´ kulũn(a) | fi butũn(i)him | nãr(an) | wa_sa | yasla(u)wn | sa_ir(an) | 

Wahrlich , diejenigen , die der Waisen Gut ungerecht aufzehren ,  die zehren ( in Wirklichkeit ) Feuer in ihre Bäuche auf und werden in einem Höllenfeuer brennen . |

Tatsächlich | diejenigen , die | verbrauchen | Reichtum | ( von ) den Waisen | zu Unrecht |.|____ Nur konsumieren  sie | in | ihre Bäuche | Feuer |.| Und sie werden verbrannt | ( in ) einem lodernden Feuer |.| 

* Wer keine Not hat , und zu seinem Reichtum , den Reichtum der Wa(e)ise hinzunimmt ____ sodann ja --- in Habgier ---- so wird auch die Gabe dessen ___ nichts als Feuer verursachen , durch dass  man verbrannt wird ! 


 – 11 – يُوصِيكُمُ اللَّهُ فِي أَوْلَادِكُمْ ۖ لِلذَّكَرِ مِثْلُ حَظِّ الْأُنْثَيَيْنِ ۚ فَإِنْ كُنَّ نِسَاءً فَوْقَ اثْنَتَيْنِ فَلَهُنَّ ثُلُثَا مَا تَرَكَ ۖ وَإِنْ كَانَتْ وَاحِدَةً فَلَهَا النِّصْفُ ۚ وَلِأَبَوَيْهِ لِكُلِّ وَاحِدٍ مِنْهُمَا السُّدُسُ مِمَّا تَرَكَ إِنْ كَانَ لَهُ وَلَدٌ ۚ فَإِنْ لَمْ يَكُنْ لَهُ وَلَدٌ وَوَرِثَهُ أَبَوَاهُ فَلِأُمِّهِ الثُّلُثُ ۚ فَإِنْ كَانَ لَهُ إِخْوَةٌ فَلِأُمِّهِ السُّدُسُ ۚ مِنْ بَعْدِ وَصِيَّةٍ يُوصِي بِهَا أَوْ دَيْنٍ ۗ آبَاؤُكُمْ وَأَبْنَاؤُكُمْ لَا تَدْرُونَ أَيُّهُمْ أَقْرَبُ لَكُمْ نَفْعًا ۚ فَرِيضَةً مِنَ اللَّهِ ۗ إِنَّ اللَّهَ كَانَ عَلِيمًا حَكِيمًا 

yusikum | (´i)allãh(i) | fi a(u)wlãd(a)kum | li az zakar | mathal | hazz | al ´ inthayain |.| fa ´ in | kunna | nisã ´ | fa(u)wqa | ithnatain | fa_laHUnna | thuluthã | mã | taraka |.| wa ´ in | kãnãt | wãhidah | fa_lahã | an nisf(a) |.| wa li ´ abawaihi | li kull(i) | wãhid(a) | minHumã | as sudus | min_|_mã | taraka | ´ in kãna | laHU | walad(a) |.| da ´ in | lam | yakun(u) | laHU | walad  | wa warithaHU | ´ abawãHU | fa_li | ´ ummhi | ath | thuluth |.|  fa ´ in | kãna | laHU | ´ ikhwah | fa_li | ´ ummhi | as sudus | min | ba_di | wasiyah | yusi | bihã | ´ a(u)w | day(i)n |.| ´ ãbã ´ kum | wa ab(a)nã´ kum | lã tad(a)rũn(a) | ´ ayyHUm | aqrab | lakum | naf(an) |.| faridah | min | (´i)allãh(i) | ´ inna | (´i)allãh(i) | kãna | alĩm(an) | hakĩm(an) | 

Allah schreibt euch hinsichtlich eurer Kinder vor : Auf eines männlichen Geschlechts kommt ( bei der Erbteilung ) gleichviel wie auf zwei weiblichen Geschlechts . Sind es aber ( nur ) Frauen , mehr als zwei , sollen sie zwei Drittel der Hinterlassenschaft erhalten . Ist es nur eine , soll sie die Hälfte haben . Und jedes Elternteil soll den sechsten Teil der Hinterlassenschaft erhalten , wenn er ( der Verstorbene ) Kinder hat ; hat er jedoch keine Kinder , und seine Eltern beerben ihn , steht seiner Mutter der dritte Teil zu . Und wenn er Brüder hat , soll seine Mutter den sechsten Teil , nach Bezahlung eines etwa gemachten Vermächtnisses oder einer Schuld , erhalten . Eure Eltern und eure Kinder – ihr wisset nicht , wer von beiden euch an Nutzen näher steht . ( Dies ist ) ein Gebot von Allah ; Wahrlich , Allah ist Allwissend , Allweise . |

Unterweist dich | Allah | betreffend | deiner Kinder |.| Für das männlichen Geschlechts | mag | ( der ) Teil | ( von ) zwei Frauen |.| Aber | wenn | gibt es | ( nur ) Frauen | mehr ( als ) zwei |.| dann für sie | zwei Drittel | ( von ) was | verließ er |.| Und wenn | ( da ) ist | ( nur ) einer ( Des Einzigen , Einzigartigen , der niemanden neben sich hat ) | dann für sie | ( ist ) halb ( die Hälfte ) |.| Und für seine Eltern | für jeden | eins | von ihnen | ein Sechster | von was | ( ist ) übrig | wenn | ist | für | ihn | ein Kind |.| Aber wenn | nicht | ist | für ihn | jedes Kind  | und erben ihn | seine Eltern | dann für seine Mutter | ist ein Drittel |.| Und wenn | sind | für ihn | Brüder und Schwestern | dann für seine Mutter | ist der sechste | von | danach |.| Jeden Willen | hat er gemacht | ( davon ) | oder | nicht |.| Deine Eltern | und deine Kinder | nicht | weißt du | welcher von ihnen | ( ist ) näher | für dich | in Nutzen |.| Eine Verpflichtung | von | Allah |.| In der Tat | Allah | ist | All - Wissend |.| All - Weise |.| 

... Die Hinterlassenschaften ( Erbteiligungen ) 

- 12 – ۞ وَلَكُمْ نِصْفُ مَا تَرَكَ أَزْوَاجُكُمْ إِنْ لَمْ يَكُنْ لَهُنَّ وَلَدٌ ۚ فَإِنْ كَانَ لَهُنَّ وَلَدٌ فَلَكُمُ الرُّبُعُ مِمَّا تَرَكْنَ ۚ مِنْ بَعْدِ وَصِيَّةٍ يُوصِينَ بِهَا أَوْ دَيْنٍ ۚ وَلَهُنَّ الرُّبُعُ مِمَّا تَرَكْتُمْ إِنْ لَمْ يَكُنْ لَكُمْ وَلَدٌ ۚ فَإِنْ كَانَ لَكُمْ وَلَدٌ فَلَهُنَّ الثُّمُنُ مِمَّا تَرَكْتُمْ ۚ مِنْ بَعْدِ وَصِيَّةٍ تُوصُونَ بِهَا أَوْ دَيْنٍ ۗ وَإِنْ كَانَ رَجُلٌ يُورَثُ كَلَالَةً أَوِ امْرَأَةٌ وَلَهُ أَخٌ أَوْ أُخْتٌ فَلِكُلِّ وَاحِدٍ مِنْهُمَا السُّدُسُ ۚ فَإِنْ كَانُوا أَكْثَرَ مِنْ ذَٰلِكَ فَهُمْ شُرَكَاءُ فِي الثُّلُثِ ۚ مِنْ بَعْدِ وَصِيَّةٍ يُوصَىٰ بِهَا أَوْ دَيْنٍ غَيْرَ مُضَارٍّ ۚ وَصِيَّةً مِنَ اللَّهِ ۗ وَاللَّهُ عَلِيمٌ حَلِيمٌ 

wa_lakum | nisf_|_mã | taraka | azwãj(a)kum | ´ in | lam | yakun | laHUnna | walad |.| fa ´ in | kãna | laHUnna | walad | fa_lakum | ar rubu | min | mã | tarak(a)na_|_min | ba_di | wasiyah | yusĩn | bihã | ´ a(u)w | day(i)n |.| wa_laHUnna | ar rubu | min | mã | taraktum | ´ in | lam | yakun | lakum | walad(i) |.| fa ´ in | kãna_|_lakum | walad(i) | fa_laHUnna | ath | tHUmun | min_mã | taraktum | min | ba_di | wasiyah | tusũn | bihã | ´ a(u)w | day(i)n |.| wa ´ in | kãna | rajul | yurath | kalãlah | ´ a(u)w | imra_´ ah | wa_laHU | ´ akh(i) | ´ a(u)w | ´ ukht(a) |.|  fa_li | kull(i) | wãhid(an) | minHUmã | as sudus |.| fa ´ in | kãnu | akthar | min | zãlika | fa_HUm | shurakã | ´ fi(l) | ath | thuluth | min | ba_di |.|  wasiyah | yusã | bihã | ´ a(u)w | day(i)n | ghayr(in) | mudãrr(a) | wasiyah | min | (´i)allãh(i) |.| wa (´i)allãh(i) | alĩm | halĩm | 

Und ihr bekommt die Hälfte von dem , was eure Frauen hinterlassen , falls sie keine Kinder haben ; haben sie aber Kinder , dann erhaltet ihr ein Viertel von ihrer Erbschaft , nach allen etwa von ihnen gemachten Vermächtnissen oder Schulden  . Und ihnen steht ein Viertel von eurer Erbschaft zu , falls ihr keine Kinder habt ; habt ihr aber Kinder , dann erhalten Sie ein Achtel von eurer Erbschaft , nach allen etwa von euch gemachten Vermächtnissen oder Schulden . Und wenn es sich um einen Mann handelt – oder eine Frau , dessen Erbschaft geteilt werden soll , und der weder Eltern noch Kinder , aber einen Bruder oder eine Schwester hat , dann erhalten diese je ein Sechstel . Sind aber mehr ( Geschwister ) vorhanden , dann sollen sie sich ein Drittel teilen , nach allen etwa von ihnen gemachten Vermächtnissen oder Schulden , ohne Beeinträchtigung – ( dies ist ) eine Vorschrift von Allah , und Allah ist Allwissend , Milde . | 

Und für dich | ( ist ) | die Hälfte | ( von ) was | ( ist ) links | von dienen Frauen | wenn |  nicht ( ist ) | für sie | ein Kind |.| Aber wenn | ist | für sie | ein Kind | dann für dich | ( ist ) der vierte ( Teil ) | von was | verließen sie | von danach | jeden Willen | haben sie gemacht | ( wofür ) | oder | verschulden sie sich nicht |.| Und für sie | ( ist ) der Vierte ( Teil ) | von was | du gegangen bist |.| Wenn | nicht | ist | für dich | ein Kind |.| Aber wenn | ist für dich | ein Kind | dann für sie | ( ist ) der achte ( Teil ) | von was | du verlassen hast | von | danach | jeden Willen | hast du gemacht | wofür | oder ( verschulden sie sich ) nicht |.| Und wenn |  ist | ein Mann | ( dessen Reichtum ) soll vererbt werden | ( hat ) kein Elternteil | oder Kind | oder eine Frau | und für ihn | ist ein Bruder | oder eine Schwester |.| Dann für jeden | eins | der beiden | ( ist ) der Sechste ( Teil ) |.| Aber wenn | sich sie | mehr | als | das | dann | sie | ( sind ) Partner | in der dritte ( Teil ) | von | danach | jeden Willen | wurde gemacht | wofür | oder | ( verschulden sie sich ) nicht | ohne ( seiend ) schädlich |.| Eine Verordnung | von Allah |.| Und Allah | ( ist ) All - Wissend |.| All - Nachgiebig , Milde |.|

- 13 – تِلْكَ حُدُودُ اللَّهِ ۚ وَمَنْ يُطِعِ اللَّهَ وَرَسُولَهُ يُدْخِلْهُ جَنَّاتٍ تَجْرِي مِنْ تَحْتِهَا الْأَنْهَارُ خَالِدِينَ فِيهَا ۚ وَذَٰلِكَ الْفَوْزُ الْعَظِيمُ 

tilka | HUdud | (´i)allãh(i) |.| wa_ma(i)n | yuti | (´i)allãh(i) | wa rasul(u)HU | yudkhilHU | jannãt | tajri | min | tahtihã | al anhãr | khãlidĩn | fihã | wa zãlika | al fa(u)wz(a) |.| al azĩm | 

Dies sind die Schranken Allahs ; und den , der Allah und Seinem Gesandten gehorcht , führt Er in Gärten ein , durch die Bäche fließen ; darin sollen sie ewig weilen ; und das ist die große Glückseligkeit . | 

Diese | ( sind die ) Grenzen | ( von ) Allah |.| Und wer auch immer | gehorcht | Allah | und Seinem Gesandten |.| Er wird ihn zulassen | ( zu ) Gärten | fließt | von | unter ihnen | die Flüsse |.| ___ Wird ( er / sie ) immer bleiben | darin |.| Und das | ( ist ) der Erfolg |.|  Der Großartige , .... der Glückseligkeit |.|


BUßE + REUE ___ UMKEHR + VER - GEBUNG 

Häuft keine Schuld ( en ) an ! ... Seiet stets auf Reinheit + Gute Gewinnbringenden Taten Hin bedacht ! 

Wisset --- Allah t.a. hat Mittel & Fähigkeiten mehr als genug ! 

... Er kann euch auf jegliche Weise versorgen ... 

... so gehorcht Ihm , bemüht euch ( mehr und mehr ) für Ihn .... und über

– 14 – وَمَنْ يَعْصِ اللَّهَ وَرَسُولَهُ وَيَتَعَدَّ حُدُودَهُ يُدْخِلْهُ نَارًا خَالِدًا فِيهَا وَلَهُ عَذَابٌ مُهِينٌ 

wa ma(i)n | ya si(n)_(´i)allãh(i) | wa rasulHU | wa yata | add | HUdud(a)HU |.|  yudkhilHU | nãr(an) | khãlid(an) |.| fihã | wa_laHU | azãb | muhĩn | 

Und wer Allah und Seinem Gesandten den Gehorsam versagt und Seine Schranken übertrifft , den führt Er ins Feuer ; darin muss er ewig bleiben ; und ihm wird eine schmähliche Strafe zuteil . |

Und wer auch immer | gehorcht nicht | Allah und Seinem Gesandten | und übertritt | Seine Grenzen ___ | Er wird Ihn zulassen | zum Feuer |.| ___ ( Wird er ) für immer bleiben | darin |.| Und für ihn | ist eine Strafe | Demütigend |.|

* ( auch ) Allah t.a. tut dies bei längerer Übertretungen bzw. Nicht - Einhalten des Fastens , bei Abkehr / Verlust , an Kräftigung des Iman´s zu Allah t.a. ( wie also auch bei Schulden - Anhäufung ) ---> Dann wird es Zeit für eine Einkehr + Fasten jeglicher Art außer Allah t.a. , bis die Schuld beglichen ist . 

 – 15 – وَاللَّاتِي يَأْتِينَ الْفَاحِشَةَ مِنْ نِسَائِكُمْ فَاسْتَشْهِدُوا عَلَيْهِنَّ أَرْبَعَةً مِنْكُمْ ۖ فَإِنْ شَهِدُوا فَأَمْسِكُوهُنَّ فِي الْبُيُوتِ حَتَّىٰ يَتَوَفَّاهُنَّ الْمَوْتُ أَوْ يَجْعَلَ اللَّهُ لَهُنَّ سَبِيلًا 

wa ´ allãti | ya ´ tĩna | al fãhishah_|_min | nisã ´ kum |.| fa istashhidu | alayhinna | arba_ah | minkum |.| fa ´ in | shahidu | fa amsikuHUnna | fi_al buyut |.| hattã | yatawaffãHUnna | al ma(u)wt(a) | ´ a(u)w | yaj(a)_al | (´i) allãh(i) | laHUnna | sabil(an) | 

Und wenn einige eurer Frauen eine Hurerei begehen , dann ruft vier von euch als Zeugen gegen sie auf ; bezeugen sie es , dann schließt sie in die Häuser ein , bis der Tod sie ereilt oder Allah ihnen einen Ausweg gibt . | 

Und diejenigen , die | begehen | ( die ) Unmoral ( Hurerei ) | von deinen Frauen |.| dann ruft zum Zeugen | gegen sie | vier | unter euch |.| Und wenn | bezeugen sie | schränkt sie dann ein | in | ihren Häusern | bis | kommt | zu ihnen | ( der ) Tod | oder | macht ( eröffnet ) | Allah | für sie | einen Weg |.|

– 16 – وَاللَّذَانِ يَأْتِيَانِهَا مِنْكُمْ فَآذُوهُمَا ۖ فَإِنْ تَابَا وَأَصْلَحَا فَأَعْرِضُوا عَنْهُمَا ۗ إِنَّ اللَّهَ كَانَ تَوَّابًا رَحِيمًا 

wa ´ allazãni | ya ´ tiyãnhã | minkum | fa ´ ãzuHUmã |.| fa ´ in | tãbã | wa aslahã | fa a ridu | anHUmã | ´ inna | ´ allãh | kãna | ta(u)wwãb(un) | rahĩm(an) | 

Und wenn zwei von euch ( Männern ) es begehen , dann fügt ihnen Übel zu . Wenn sie ( aber ) umkehren und sich bessern , dann lasst ab von ihnen ; denn Allah ist Gnädig und Barmherzig . | 

Und die beiden ( Männer ) , die | begehen es | unter euch | dann bestrafe sie beide |.| Aber wenn | bereuen sie | und korrigieren sich | dann wende dich ab | von beiden |.| In der Tat | Allah | ist | der die Reue Seiner Diener / innen Annehmende , der Allverzeihende , Der Wiederkehrende zur Barmherzigkeit , der Bußempfänger , der Mildernde |.| Der Barmherzige , Gnadenreiche |.|

– 17 – إِنَّمَا التَّوْبَةُ عَلَى اللَّهِ لِلَّذِينَ يَعْمَلُونَ السُّوءَ بِجَهَالَةٍ ثُمَّ يَتُوبُونَ مِنْ قَرِيبٍ فَأُولَٰئِكَ يَتُوبُ اللَّهُ عَلَيْهِمْ ۗ وَكَانَ اللَّهُ عَلِيمًا حَكِيمًا

´ inna – mã | at ta(u)wbah | alã | (´i)allãh(i) | li ´ allazĩna | ya malũn | as su ´ bi jahãlah |.| tHUmma | yatubũn | min | qarib |.|  fa ´ ulã ´ ika | yatub(u) | (´i)allãh(i) | alayhim |.| wa kãna | (´i)allãh(i) | alĩm(an) | hakĩm(an) | 

Nur diejenigen haben bei Allah Vergebung zu erwarten , die in Unwissenheit Böses tun und hierauf beizeiten umkehren  . Diesen wendet Sich Allah wieder gnädig zu ; und Allah weiß Bescheid und ist Allweise . |

Nur | die Annahme der Umkehr | von | Allah | ( ist ) für diejenigen , die | tun | das Böse | in Unwissenheit |.| Dann | bereuen sie | von | kurz danach ( dem Nahestehenden ) |.| Dann diese(n) | wird vergeben | ( von ) Allah | über sie |.| Und ist | Allah | All - Wissend |.| All - Weise |.|

– 18 – وَلَيْسَتِ التَّوْبَةُ لِلَّذِينَ يَعْمَلُونَ السَّيِّئَاتِ حَتَّىٰ إِذَا حَضَرَ أَحَدَهُمُ الْمَوْتُ قَالَ إِنِّي تُبْتُ الْآنَ وَلَا الَّذِينَ يَمُوتُونَ وَهُمْ كُفَّارٌ ۚ أُولَٰئِكَ أَعْتَدْنَا لَهُمْ عَذَابًا أَلِيمًا 

wa_|_laysat | at ta(u)wbah | li ´ allazĩna | ya malũn | as sayyi ´ ãt |.| hattã | ´ izã | hadara | ´ ahad(a)HUm | al ma(u)wt(a) |.| qãla : |´ inniy | tub(u)tu | al - ´ ãn | wa_lã | ´ allazĩna | yamutũn | wa_HUm | kuffãr |.| ´ ulã ´ ika | a tadnã_|_laHUm | azãb(an) | ´ alĩm(an) | 

Diejenigen aber haben keine Vergebung zu erwarten , die schlechte Taten begehen , und die erst , wenn sie zum Sterben kommen , sagen : „ Jetzt kehre ich um .“ Auch diejenigen nicht , die als Ungläubige sterben . Für sie haben Wir eine schmerzhafte Strafe bereitet . | 

Und nicht | ( ist ) die | Annahme der Umkehr | für diejenigen , die | tun | die bösen Taten |.| bis wann | nähert sich | einem von ihnen | ( der ) Tod |.| sagt er : |.| " In der Tat , ich | bereue | jetzt ." |.| Und nicht | diejenigen , die | sterben | während sie | ( sind ) Ungläubige |.| Diejenigen --- ___ Wir haben vorbereitet für sie | eine Strafe | Schmerzhaft , dem Allwissenden |.|

* Betreibt kein Fasten _ zum Tode ; ... sondern beitreibt Licht - Fasten , welcher über den Tod - zum Ewigen Leben Führt ! 

Das Kleine Ich muss sterben , um loszulassen , für Ver - Gebung des Ewigen Lebens . ___ Ja , sogar das Große Ich ( das Selbst ) muss loslassen ( wenn nicht Jetzt , dann bald , aber bestimmt irgendwann am Ende seiner Zeit ) , für den Gewinn , die Ver - Gebung des Ewigen Lebens - die Vollständige Rückkehr . 


 Sühnt ( euch ) ! 

... treibt keine Unmoral ( Hurerei ) ... 

- 19 – يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُوا لَا يَحِلُّ لَكُمْ أَنْ تَرِثُوا النِّسَاءَ كَرْهًا ۖ وَلَا تَعْضُلُوهُنَّ لِتَذْهَبُوا بِبَعْضِ مَا آتَيْتُمُوهُنَّ إِلَّا أَنْ يَأْتِينَ بِفَاحِشَةٍ مُبَيِّنَةٍ ۚ وَعَاشِرُوهُنَّ بِالْمَعْرُوفِ ۚ فَإِنْ كَرِهْتُمُوهُنَّ فَعَسَىٰ أَنْ تَكْرَهُوا شَيْئًا وَيَجْعَلَ اللَّهُ فِيهِ خَيْرًا كَثِيرًا 

yã ´ ayyuhã | ´ allazĩna | ´ ãmanu | lã yahill(u) | lakum_|_´ an taritHU | an nisã ´ karh(an) |.| wa_lã | ta duluHUnna | li tazhabu | bi ba_d(i) | mã | ´ ãtaytumuHUnna | ´ illã | ´ an | ya ´ tĩna | bi fãhishah | mubayyinah |.| wa ãshiruHUnna | bi_al ma ruf | fa ´ in | karihtumuHUnna | fa_asã ´ an | takraHU | shay(an) |.| wa_yaj_|_al (´i)allãh(i) | fihi | khayr(an) | kathir(an) | 

O ihr , die ihr glaubt , euch ist nicht erlaubt , Frauen gegen ihren Willen zu beerben . Und hindert sie nicht ( an der Verheiratung mit einem anderen ) , um einen Teil von dem zu nehmen , was ihr ihnen ( als Brautgabe ) gabt , es sei denn , sie hätten offenkundig Hurerei begangen . Verkehrt in Billigkeit mit ihnen ; und wenn ihr Abscheu gegen sie empfindet , empfindet ihr vielleicht Abscheu gegen etwas , in das Allah reiches Gut gelegt hat . | 

O du | welche(r) glaubt ! |.| Nicht | ( ist ) legal ( erlaubt ) | für dich | dass | du erst | die Frauen | ( durch ) Kraft |.| Und nicht | ( dass ) du zwingst sie |.| damit du nehmen kannst | ein Teil | ( von ) ( dem ) was | du ihnen gegeben hast | außer dass begehen sie | Unmoral |___ offen ( kundig ) |.| Und lebe mit ihnen | in | Güte ( Mitfühlig ) |.| Aber wenn | du mast sie nicht | dann vielleicht | ( ist ) dass | ( den ) du nicht magst | eine Sache |.| ___ und ( doch) hat platziert | Allah | darin | Gutes |___ viel |.|

– 20 – وَإِنْ أَرَدْتُمُ اسْتِبْدَالَ زَوْجٍ مَكَانَ زَوْجٍ وَآتَيْتُمْ إِحْدَاهُنَّ قِنْطَارًا فَلَا تَأْخُذُوا مِنْهُ شَيْئًا ۚ أَتَأْخُذُونَهُ بُهْتَانًا وَإِثْمًا مُبِينًا

wa ´ in | arad(a)tum | istibdãl | za(u)wj(a) | makãn | zawj(a) |.|  wa ´ ãtaytum | ´ ihdãHUnna | qintãr(an) |.| fa_lã | ta ´ khudu(nHU) | minHU shay´(an) |.| ´ a ta ´ khudũnHU | buhtãn(an) | wa ´ ithm(an) | mubĩn(an) | 

Und wenn ihr eine Gattin gegen eine andere eintauschen wollt und ihr habt der einen ein Talent ( als Brautgabe ) gegeben , so nehmt nichts von ihm fort . Wollt ihr etwa in Verleumdung und offenbarer Sünde fortnehmen ? |

Und wenn | ihr beabsichtigt | ( zu ) ersetzen | eine Frau | ( in den ) Platz | einer ( anderen ) Frau |.| Und du hast gegeben | einer von ihnen | einen Haufen ( aus Gold ) |.| Dann ( nicht ) | wegnehme | davon | alles |.| Würdet ihr es ( etwa ) nehmen | durch Verleumdung | und einer Sünde |___ ( die ) offenkundig ist ? |.|

 – 21 – وَكَيْفَ تَأْخُذُونَهُ وَقَدْ أَفْضَىٰ بَعْضُكُمْ إِلَىٰ بَعْضٍ وَأَخَذْنَ مِنْكُمْ مِيثَاقًا غَلِيظًا 

wa kayfa | ta ´ khudũnHU | wa qad | afdã | ba_d(i)kum | ´ ilã | bad |.| wa ´ akhazna | minkum | mithãq(an) | ghaliz(an) | 

Und wie könntet ihr es fortnehmen , wo ihr einander bereits beiwohntet , und sie mit euch einen festen Bund schlossen ? | 

Und wie | könntest du es nehmen ? |___ Wann sicher | ist gegangen ___ einer von euch | zu | einem anderen |.| Und sie haben genommen | von dir | ( einen ) Bund ___ stark |.|

– 22 – وَلَا تَنْكِحُوا مَا نَكَحَ آبَاؤُكُمْ مِنَ النِّسَاءِ إِلَّا مَا قَدْ سَلَفَ ۚ إِنَّهُ كَانَ فَاحِشَةً وَمَقْتًا وَسَاءَ سَبِيلًا

wa_lã | tankiHU | mã | nakaha | ´ ãbã´kum | min | an nisã |.|´ illã | mã | qad | salafa |´ innaHU | kãna | fãhishah | wa maqt(an) | wa sã ´ a | sabil(an) | 

Und heiratet keine Frauen , die eure Väter geheiratet hatten , es sei denn , es geschah bereits zuvor . Wahrlich , es ist eine Schande und ein Abscheu und ein übler Weg . |

Und ( nicht ) | heiratet | wen | heirateten ( erst ) | deine Väter | von | den | Frauen |,| außer | was | aufweist | ___ ging vorüber ( ist bereits geschehen ) |.| In der Tat | war ( dies ) | eine Unmoral | und hasserfüllt | und ( ein ) böser Weg |.|


Wieviel Begierden sind in der Welt ( Dunya ) ...

 .... erlaubt 

... und auf wieviel(e) davon sollt man sich wirklich einlassen , sie einzugehen ? 

 – 23 – حُرِّمَتْ عَلَيْكُمْ أُمَّهَاتُكُمْ وَبَنَاتُكُمْ وَأَخَوَاتُكُمْ وَعَمَّاتُكُمْ وَخَالَاتُكُمْ وَبَنَاتُ الْأَخِ وَبَنَاتُ الْأُخْتِ وَأُمَّهَاتُكُمُ اللَّاتِي أَرْضَعْنَكُمْ وَأَخَوَاتُكُمْ مِنَ الرَّضَاعَةِ وَأُمَّهَاتُ نِسَائِكُمْ وَرَبَائِبُكُمُ اللَّاتِي فِي حُجُورِكُمْ مِنْ نِسَائِكُمُ اللَّاتِي دَخَلْتُمْ بِهِنَّ فَإِنْ لَمْ تَكُونُوا دَخَلْتُمْ بِهِنَّ فَلَا جُنَاحَ عَلَيْكُمْ وَحَلَائِلُ أَبْنَائِكُمُ الَّذِينَ مِنْ أَصْلَابِكُمْ وَأَنْ تَجْمَعُوا بَيْنَ الْأُخْتَيْنِ إِلَّا مَا قَدْ سَلَفَ ۗ إِنَّ اللَّهَ كَانَ غَفُورًا رَحِيمًا 

HUrrimat | alaykum | ´ ummahãt(a)kum | wa banãt(i)kum | wa ´ akhawãt(i)kum | wa ammãt(i)kum | wa khãlãt(i)kum | wa banãt | al ´ akh(a) |.| wa banãt_|_il ´ ukht(a) | wa ´ ummahãt(a)kum | ´ allãti | arda | nakum | wa ´ akhawãt(i)kum | min | ar_radã |.| ah | wa ´ ummahãt(a) | nisã ´ kum | wa rabã´ibkum | ´ allãti | fi HUjur(i)kum | min nisã ´ kum | ´ allãti | dakhaltum | bihinna |.| fa ´ in | lam | takũnu | dakhaltum | bihinna | fa lã | junãh | alaykum |.|  wa halã ´ il | ab(a)nã´kum | ´allazĩna | min | aslãb(i)kum |.| wa ´ an | tajma-HU | ba(i)yna | al ´ ikhtain | ´ illã | mã | qad | salafa |´ inna_|_´illãh | kãna | ghafur(an) | rahĩm(an) | 

Verboten sind euch ( zur Heirat ) eure Mütter , eure Töchter , eure Schwestern , eure Vaterschwestern und Mutterschwestern,  eure Brudertöchter und Schwestertöchter , eure Nährmütter  , die euch gestillt haben , und eure Milchschwestern und die Mütter eurer Frauen und eure Stieftöchter , die in eurem Schutze sind , von euren Frauen , mit denen ihr ( die eheliche Beziehung ) vollzogen habt . Habt ihr dies jedoch noch nicht mit ihnen vollzogen , so ist es keine Sünde . Ferner die Ehefrauen eurer Söhne aus eurer Abstammung , und ihr sollt nicht zwei Schwestern zusammen haben , es sei denn , ( es ist ) bereits geschehen . Seht , Allah ist Allverzeihend und Barmherzig . | 

Verboten | für dich | ( sind ) deine Mütter | und deine Töchter | und deine Schwestern | und die Schwestern deines Vaters | und die Schwestern deiner Mutter | und Tochter | ( von ) Brüdern | und Töchter | ( von ) Schwestern | und ( die ) Mutter | welche hat dich gepflegt | und deine Schwestern | von den ( Krankenschwestern - den Nährmüttern , die euch stillten ) |.| Und Mütter | ( ihrer Frauen ) | und deine Stieftöchter | welche | ( sind ) in | deiner Vormundschaft | von deinen Frauen | wenn du hattest Verwandschaft mit ihnen |.| Aber wenn | nicht Frauen | du hattest | Beziehungen | mit ihnen | dann  ( da ist ) keine Sünde | über dir |.| Und Frauen | ( von ) deinen Söhnen | diejenigen , die | ( sind ) von | deinen Lenden |.| Und das | versammeln sie sich | ( zwischen ) | zwei Schwestern | außer | was | aufweist | ging vorüber ( ist bereits geschehen ) |.| In der Tat | Allah | ist | Al - Ghafur , Der immer wieder Verzeihende |.| Al - Rahim , Barmherzigster , Gnädigster |.|

– 24 – ۞ وَالْمُحْصَنَاتُ مِنَ النِّسَاءِ إِلَّا مَا مَلَكَتْ أَيْمَانُكُمْ ۖ كِتَابَ اللَّهِ عَلَيْكُمْ ۚ وَأُحِلَّ لَكُمْ مَا وَرَاءَ ذَٰلِكُمْ أَنْ تَبْتَغُوا بِأَمْوَالِكُمْ مُحْصِنِينَ غَيْرَ مُسَافِحِينَ ۚ فَمَا اسْتَمْتَعْتُمْ بِهِ مِنْهُنَّ فَآتُوهُنَّ أُجُورَهُنَّ فَرِيضَةً ۚ وَلَا جُنَاحَ عَلَيْكُمْ فِيمَا تَرَاضَيْتُمْ بِهِ مِنْ بَعْدِ الْفَرِيضَةِ ۚ إِنَّ اللَّهَ كَانَ عَلِيمًا حَكِيمًا 

wa_al muhsanãt | min | an nisã | ´ illã | mã | malakat | aymãn(i)| kum kitãb(un) | (´i)allãh(i) | alaykum | wa uhilla | lakum | mã | warã ´ a | zãlikum | ´ an | tabtagHU | bi amwãl(i)kum | muhsinĩn | ghayr(un) | musãfihĩn |.| fa_mã | ista(a)mta_|_tum | bihi | minHUnna |.| fa ´ ãtuHUnna |´ ujurHUnna | faridah |.| wa_lã | junãh | alaykum | fi_mã | tarãdaytum | bihi | min | ba_di | al faridah |´ inna | ´ allãh | kãna | alĩm(an) |.| hakĩm(an) | 

Und ( verwehrt sind euch ) verheiratete Frauen ausser denen , die ihr von Rechts wegen besitzt . Dies ist Allahs Vorschrift für euch . Und erlaubt ist euch ausser diesem , dass ihr mit eurem Geld Frauen begehrt , zur Ehe und nicht zur Hurerei . Und gebt denen , die ihr genossen habt , ihre Brautgabe . Dies ist eine Vorschrift ; doch soll es keine Sünde sein , wenn ihr über die Vorschrift hinaus miteinander eine Übereinkunft trefft . Seht Allah ist Allwissend und Allweise . |

Und verboten sind | diejenigen , die verheiratet sind | von den Frauen | außer | wenn | dass sie besitzen | zu Recht |.| ___ Vorschrift | ( von ) Allah | über dich |.| Und sind rechtmäßig | für dich | was | ( ist ) Jenseitig | das ___ dass | du suchst | mit deinem Reichtum | möchtest keusch sein |.| ____ Nicht lüstern sein |.| Na Und | sie profitieren | davon | von ihnen |.| Also gib ihnen | ihre Braut( gabe ) wegen | ( als ) eine Verpflichtung |.| Und ( es gibt ) keine | Sünde | über dir | über dem ( womit ) | sie einverstanden sind | davon ___ | von | darüber hinaus |___ der Verpflichtung |.|

Mit dem Satz: "...die ihr von Rechts wegen besitzt" bezieht sich auf Sklavinnen und Frauen in der Kriegsgefangenschaft. Die beiden Attribute Allāhs werden hier erwähnt, um die Menschen daran zu erinnern, dass sie ihre Motivationen und Absichten zwar vor Menschen verbergen können, Allāh (t) diese aber sehr wohl kennt. 

Die Übertretungen ( Unmoral , Hurerei ) der Niederen Gelüste !!! 

Allah Sehnt eure Bekehrung ! ... doch sehnt ihr tatsächlich auch Ihn ? 

 - 25 – وَمَنْ لَمْ يَسْتَطِعْ مِنْكُمْ طَوْلًا أَنْ يَنْكِحَ الْمُحْصَنَاتِ الْمُؤْمِنَاتِ فَمِنْ مَا مَلَكَتْ أَيْمَانُكُمْ مِنْ فَتَيَاتِكُمُ الْمُؤْمِنَاتِ ۚ وَاللَّهُ أَعْلَمُ بِإِيمَانِكُمْ ۚ بَعْضُكُمْ مِنْ بَعْضٍ ۚ فَانْكِحُوهُنَّ بِإِذْنِ أَهْلِهِنَّ وَآتُوهُنَّ أُجُورَهُنَّ بِالْمَعْرُوفِ مُحْصَنَاتٍ غَيْرَ مُسَافِحَاتٍ وَلَا مُتَّخِذَاتِ أَخْدَانٍ ۚ فَإِذَا أُحْصِنَّ فَإِنْ أَتَيْنَ بِفَاحِشَةٍ فَعَلَيْهِنَّ نِصْفُ مَا عَلَى الْمُحْصَنَاتِ مِنَ الْعَذَابِ ۚ ذَٰلِكَ لِمَنْ خَشِيَ الْعَنَتَ مِنْكُمْ ۚ وَأَنْ تَصْبِرُوا خَيْرٌ لَكُمْ ۗ وَاللَّهُ غَفُورٌ رَحِيمٌ 

wa ma(i)n | lam | yastati | minkum | ta(u)wl(an) | ´an | yankih(t)_|_al muhsanãt | al mu ´ minãt |.| fa_min | mã | malakat | aymãn(i)kum | min | fatayãt(i)kum | al mu ´ minãt |.| wa (´i)allãh(i) | a_lam | bi ´ ĩmãn(i)kum |.| ba_dkum | min | ba_d |.| fa inkiHUHUnna | bi ´ izn(i) | ´ahl(a)HUnna | wa ´ ãtuHUnna |´ ujurHUnna bi al ma ruf muhsanãt ghayr musãfihãt wa lã muttakhizãt akhdãn fa ´ izã uhsinna fa ´ in ´ atayna bi fãhsishah fa alayhinna nisf mã alã al muhsanãt min al azãb zãlika li man khashiya al anat minkum wa ´ an tasbiru khayr lakum wa ´ allãh ghafur rahĩm | 

Und wer von euch nicht vermögend genug ist , um Gläubige Frauen zu heiraten , der heirate von dem Besitz eurer rechten Hand unter euren Gläubigen Mägden ; und Allah kennt eure  Glauben sehr wohl . Ihr seid einer vom anderen . Darum heiratet sie mit Erlaubnis ihrer Familien und gebt ihnen ihre Brautgabe nach Billigkeit , wenn sie keusch sind , weder Unzucht treiben noch insgeheim Liebhaber nehmen . Und wenn sie , nachdem sie verheiratet sind , der Unzucht schuldig werden , dann sollen sie die Hälfte der Strafe erleiden , die für treue Frauen vorgeschrieben ist . Diese ( Erleichterung ) ist für diejenigen von euch ( vorgesehen ) , die fürchten , in Bedrängnis zu kommen . Dass ihr Geduld übt , ist besser für euch ; und Allah ist Allverzeihend , Barmherzig . |

– 26 – يُرِيدُ اللَّهُ لِيُبَيِّنَ لَكُمْ وَيَهْدِيَكُمْ سُنَنَ الَّذِينَ مِنْ قَبْلِكُمْ وَيَتُوبَ عَلَيْكُمْ ۗ وَاللَّهُ عَلِيمٌ حَكِيمٌ 

yured ´ allãh li yubayyin lakum wa yahdiyakum sunan ´ allazĩna min qablikum wa yatub alaykum wa ´ allãh alĩm hakĩm | 

Allah will euch die Wege derer klar machen , die vor euch waren , und euch dahin leiten und Sich in Gnade zu euch kehren . Und Allah ist Allwissend , Allweise . |

– 27 – وَاللَّهُ يُرِيدُ أَنْ يَتُوبَ عَلَيْكُمْ وَيُرِيدُ الَّذِينَ يَتَّبِعُونَ الشَّهَوَاتِ أَنْ تَمِيلُوا مَيْلًا عَظِيمًا 

wa ´ allãh yured ´ an yatub alaykum wa yured ´ allazĩna yattabi ũn ash shahawãt ´ an tamelu mayl ( an ) azĩm ( an ) | 

Und Allah will Sich in Gnade zu euch kehren ; und diejenigen aber , die den niederen Gelüsten folgen , wollen , dass ihr ( vom rechten Weg ) völlig abweicht . |

 – 28 – يُرِيدُ اللَّهُ أَنْ يُخَفِّفَ عَنْكُمْ ۚ وَخُلِقَ الْإِنْسَانُ ضَعِيفًا 

yured ´ allãh ´ an yukhaffif ankum wa khuliqa al ´ insãn da ef ( an )| 

Allah will eure Bürde erleichtern ; denn der Mensch ist schwach erschaffen . |

 – 29 – يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُوا لَا تَأْكُلُوا أَمْوَالَكُمْ بَيْنَكُمْ بِالْبَاطِلِ إِلَّا أَنْ تَكُونَ تِجَارَةً عَنْ تَرَاضٍ مِنْكُمْ ۚ وَلَا تَقْتُلُوا أَنْفُسَكُمْ ۚ إِنَّ اللَّهَ كَانَ بِكُمْ رَحِيمًا 

yã ´ ayyuhã ´ allazĩna ´ ãmanu lã ta ´ kulu amwãlkum baynakum bi al bãtil ´ illã ´ an takũn tijãrah an tarãdi ( n ) minkum wa lã taqtulu anfuskum ´ inna ´ allãh kãna bikum rahĩm ( an ) | 

O ihr Gläubigen ! Bringt euch nicht untereinander in betrügerischer Weise um euer Vermögen ! Anders ist es , wenn es sich um ein Geschäft handelt , dass ihr in gegenseitigem Übereinkommen abschließt . Und tötet euch nicht ( gegenseitig ) ! Allah verfährt barmherzig mit euch . |

 – 30 – وَمَنْ يَفْعَلْ ذَٰلِكَ عُدْوَانًا وَظُلْمًا فَسَوْفَ نُصْلِيهِ نَارًا ۚ وَكَانَ ذَٰلِكَ عَلَى اللَّهِ يَسِيرًا 

wa man yaf al zãlika udwãn ( an ) wa zulm ( an ) fa sawfa nuslehi nãr ( an ) wa kãna zãlika alã ´ allãh yaser ( an ) | 

Wenn einer dies in Übertretung und in frevelhafter Weise tut , werden wir ihn im Feuer brennen lassen , und das ist Allah ein leichtes . | 

– 31 – إِنْ تَجْتَنِبُوا كَبَائِرَ مَا تُنْهَوْنَ عَنْهُ نُكَفِّرْ عَنْكُمْ سَيِّئَاتِكُمْ وَنُدْخِلْكُمْ مُدْخَلًا كَرِيمًا 

´ in tajtanibu kabã ´ ir mã tunhawn anhu nukaffir ankum sayyi ´ ãtkum wa nudkhilkum madkhal ( an ) karĩm ( an ) |

Wenn ihr euch von den schwereren unter den euch verbotenen Dingen fernhaltet , dann werden wir eure geringeren Übel von euch hinwegnehmen und euch an einen ehrenvollen Platz führen . |

 - 32 – وَلَا تَتَمَنَّوْا مَا فَضَّلَ اللَّهُ بِهِ بَعْضَكُمْ عَلَىٰ بَعْضٍ ۚ لِلرِّجَالِ نَصِيبٌ مِمَّا اكْتَسَبُوا ۖ وَلِلنِّسَاءِ نَصِيبٌ مِمَّا اكْتَسَبْنَ ۚ وَاسْأَلُوا اللَّهَ مِنْ فَضْلِهِ ۗ إِنَّ اللَّهَ كَانَ بِكُلِّ شَيْءٍ عَلِيمًا 

wa lã tatamannaw mã faddala ´ allãh bihi ba dkum alã ba d li ar rijãl naseb min mã iktasabu wa li an nisã ´ naseb min mã iktasabna wa is ´ alu ´ allãh min fadlhi ´ inna ´ allãh kãna bi kull shay ´ alĩm ( an ) | 

Und begehrt nicht das , womit Allah die einen von euch vor den anderen ausgezeichnet hat . Die Männer sollen ihren Anteil nach ihrem Verdienst erhalten , und die Frauen sollen ihren Anteil nach ihrem Verdienst erhalten . Und bittet Allah um Seine Huld . Wahrlich , Allah hat vollkommene Kenntnis von allen Dingen . |

- 33 – وَلِكُلٍّ جَعَلْنَا مَوَالِيَ مِمَّا تَرَكَ الْوَالِدَانِ وَالْأَقْرَبُونَ ۚ وَالَّذِينَ عَقَدَتْ أَيْمَانُكُمْ فَآتُوهُمْ نَصِيبَهُمْ ۚ إِنَّ اللَّهَ كَانَ عَلَىٰ كُلِّ شَيْءٍ شَهِيدًا 

wa li kull ja alnã mawãliya min mã taraka al wãlidãn wa al aqrabũn wa ´ allazĩna aqadat aymãnkum fa ´ ãtuhum nasebhum ´ inna ´ allãh kãna alã kull shay ´ shahed ( an ) | 

Und einem jeden haben Wir Erben bestimmt für das , was Eltern und Verwandte und jene , mit denen eure Eide einen Bund bekräftigten , hinterlassen haben . So gebt ihnen denn ihren Anteil . Seht , Allah ist von allen Zeuge . | 

– 34 – الرِّجَالُ قَوَّامُونَ عَلَى النِّسَاءِ بِمَا فَضَّلَ اللَّهُ بَعْضَهُمْ عَلَىٰ بَعْضٍ وَبِمَا أَنْفَقُوا مِنْ أَمْوَالِهِمْ ۚ فَالصَّالِحَاتُ قَانِتَاتٌ حَافِظَاتٌ لِلْغَيْبِ بِمَا حَفِظَ اللَّهُ ۚ وَاللَّاتِي تَخَافُونَ نُشُوزَهُنَّ فَعِظُوهُنَّ وَاهْجُرُوهُنَّ فِي الْمَضَاجِعِ وَاضْرِبُوهُنَّ ۖ فَإِنْ أَطَعْنَكُمْ فَلَا تَبْغُوا عَلَيْهِنَّ سَبِيلًا ۗ إِنَّ اللَّهَ كَانَ عَلِيًّا كَبِيرًا 

ar rijãl qawwãmũn alã an nisã ´ bi mã faddala ´ allãh ba dhum alã ba d wa bi mã anfaqu min amwãlhim fa as sãlihãt qãnitãt hãfizãt li al ghayb bi mã hafiza ´ allãh wa ´ allãte takhãfũn nushuzhunna fa izuhunna wa uhjuruhunna fe al madãji wa idribuhunna fa ´ in ata nakum fa lã tabghu alayhinna sabel ( an )  inna ´ allãh kãna aley ( an ) kaber ( an ) | 

Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor , weil Allah die einen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben . Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und diejenigen , die ( ihrer Gatten ) Geheimnisse mit Allahs Hilfe Wahren . Und jene , deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet : ermahnt sie , meidet sie im Ehebett und schlagt sie ! Wenn sie euch dann gehorchen , so sucht gegen sie keine Ausrede . Wahrlich , Allah ist Erhaben und Groß . |

 - 35 – وَإِنْ خِفْتُمْ شِقَاقَ بَيْنِهِمَا فَابْعَثُوا حَكَمًا مِنْ أَهْلِهِ وَحَكَمًا مِنْ أَهْلِهَا إِنْ يُرِيدَا إِصْلَاحًا يُوَفِّقِ اللَّهُ بَيْنَهُمَا ۗ إِنَّ اللَّهَ كَانَ عَلِيمًا خَبِيرًا 

wa ´  in khiftum shiqãq baynahumã fa ib athu hakam ( an ) min ´ ahlhi wa hakam ( an ) min ´ ahlhã ´ in yuredã islãh ( an ) yuwaffiq ´ allãh baynahumã ´ inna ´ allãh kãna alĩm ( an ) khaber ( an ) | 

Und wenn ihr einen Bruch zwischen beiden befürchtet , dann sendet einen Schiedsrichter von seiner Familie und einen Schiedsrichter von ihrer Familie . Wollen Sie sich aussöhnen , so wird Allah Frieden zwischen ihnen stiften . Wahrlich , Allah ist Allwissend , Allkundig . | 

0
LICHT - NAHRUNG - Die Ernährungspyramide(n) der Neuen Zeit     

 . Besucherz�hler Web De